Team

Liliane Ott
Theater und Film Regisseurin
Im Januar 2001 begann Ott ihr Studium an der UNITEC School of Performing and Screen Arts in Directing & Writing for Film and Theatre mit einer Ausnahmebewilligung (da sie das Mindestalter von 21 Jahren für die Aufnahme noch nicht erreicht hatte.)
Daniel Casparis
Regisseur Autor
2008 absolvierte Daniel an der ZHdK den Master of Arts in Film und präsentierte seinen Abschlussfilm „Endsieg - Everything Changes in One Shot“ am Filmfestival in Locarno. Mit diesem Kurzfilm und der Webserie „Nerd Perfect“ gewann Daniel diverse Festivalpreise.
Randulf Lindt
Schauspieler
Auf der Bühne hat er Klassiker von Goethe, Schiller und Shakespeare gespielt, aber auch zeitgenössische Stücke sowie Kinder- und Jugendtheater. Seit 2005 wohnhaft in der Schweiz, spielt er jetzt vorwiegend Improvisationstheater mit dem renommierten Ensemble „Improphil“ aus Luzern, mit dem er bereits Theatersportmeister der Schweiz geworden ist.
Christine Munz
Cinematographer Fotografin Künstlerin
Christine Munz arbeitet in allen filmischen Medien und Formaten. Sie unterrichtet Kamera an der HSLU. In 2009 gewann sie den VAThalberg Preis für beste Kamera.
Norma Giannetta
In verschiedenen Verleihen habe ich vor allem Schweizer Dokumentarfilme ins Kino gebracht und war da für die Promotion den Filme zuständig. Bei den Internationalen Kurzfilmtagen Winterthur bin ich Teammitglied und bin u.a. Kuratorin für das Jugendprogramm und leite das Pitchcoaching.
Talkhon Hamzavi
Regisseurin Autorin
Nach einem Praktikum auf dem Tatort Set in Luzern fängt sie 2010 ihr Masterstudium im Bereich Regie und Drehbuch an der Zürcher Hochschule der Künste an und schliesst diesen 2012 ab. Ihr Debütfilm wird 2004 Wenn der Schleier fällt. Es folgten 2007 Der süsse kalte Hauch und 2009 Es ist normal, verschieden zu sein. 2010 erschien der Kurzfilm Taub und 2012 Parvaneh. Ihr Master-Abschlussfilm „Parvaneh“ wird an vielen international Festivals gezeigt und gewinnt Preise, unter anderem den Student Academy Award, den First Steps Award und wird auch für den Oscar nominiert.
Tizia Florence
Schauspielcoach
Nach einigen Produktionen als Schauspielerin wechselte sie hinter die Kamera und ist seither in den Bereichen Drehbuch, Regie, Produktion und Schnitt tätig.
Michael Sauter
Drehbuch Autor
Sein erster grosser Kinoerfolg, die Militärkomödie „Achtung, Fertig, Charlie“, schlug 2003 mit über einer halben Million Eintritten alle Schweizer Kinokassenrekorde. Im Jahr darauf folgten der Polizeifilm „Strähl“ sowie das Zürcher Goldküsten Drama „Snow White“, beides grosse Arthousehits. 2005 war ein weiteres Erfolgsjahr für Michael Sauter: Nicht nur schlug der Kinderfilm „Mein Name ist Eugen“ sogar den Erfolg von „Achtung, Fertig, Charlie“, in seinem Kielwasser entstanden auch die legendären Filmkids, deren Sommerlager Michael Sauter mehrmals mitleiten durfte.