Anna Luif

Die ungarischstämmige Drehbuchautorin und Regisseurin Anna Luif absolvierte ihr Filmstudium an der HGKZ in Zürich. Während ihrer Studienzeit schrieb und führte sie Regie bei mehreren Kurzspielfilmen. Seit ihrem Diplomabschluss im Jahr 1998 arbeitet sie als selbstständige Drehbuchautorin und Regisseurin.

Seit 2006 unterrichtet sie am gestalterischen Propädeutikum der ZHdK und leitet seit 2012 den Bereich Regie Spielfilm für FOCAL.

Annas Kurzspielfilm «Summertime» gewann neben dem Schweizer Filmpreis mehr als 20 internationale Preise und war 2000 in den Schweizer Kinos zu sehen. Es folgten die Langspielfilme «Little Girl Blue», der nach einer erfolgreichen Festivaltournee 2003 ins Kino kam und 2010 «Madly in Love». Im Sommer 2021 drehte sie ihren dritten Spielfilm „Les Histoires d’amour de Liv S.“, der sich momentan in der Postproduktion befindet.

This site is registered on wpml.org as a development site.