Categorized Speakers 4

Schauspielerin Autorin
Wir sind zB gestartet mit unserem Dokfilm „Who’s afraid of Alice Miller?“ in den Schweizer Kinos, wo ich als CO Autorin tätig war und am Set die Regie Assistenz übernommen habe. Aber vor allem bin ich Schauspielerin. Und ich liebe es, neben dem Spielen, meine Liebe zum Beruf weiterzugeben.
Schauspielerin
Regula Imboden in Sion geboren und im Wallis aufgewachsen absolvierte ihre Schauspiel-ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Bern (heute HKB Hochschule der Künste Bern). Sie war u.a. in den Kino- und Fernsehproduktionen Herr Luchsinger und die Götter (AT) von Markus Köbeli, Youth Topia von Dennis Stormer und Marisa Meier, Lasst die Alten sterben von Juri Steinhart, Gefährlicher Sommer von Daniel von Aarburg, Dead Fucking Last von Walter Feistle und Tempo Girl von Dominik Locher zu sehen.
FILMERIN VIDEOKÜNSTLERIN TRICKFILM-WORKSHOPS
Seit über 10 Jahren leitet sie Trickfilm-Workshops für Kinder und Jugendliche. Sie schätzt dieses Medium, weil es den Kids die Möglichkeit gibt, mit einfachen Mitteln eigene Welten zu kreieren und in kurzen Geschichten ihre persönliche Sichtweise auf das Leben zu erzählen: mit Humor, Poesie, Fantasie und voller Überraschungen.
Schauspielerin Schauspiel-Coach
Die 1987 in München geborene Anna-Maria Hadorn absolvierte ihre Schauspielausbildung in Berlin und arbeitet seitdem als freischaffende Schauspielerin.
Schauspielerin Schauspielcoach
Tizia Florence studierte mit 16 Jahren Schauspiel an der European Film Actor School in Zürich, die sie 2012 absolvierte. Nach einigen Produktionen als Schauspielerin wechselte sie hinter die Kamera und ist seither in den Bereichen Drehbuch, Regie und Produktion tätig.
Schauspieler Sprecher Schneesportlehrer
Christian Sprecher ist in Arosa (Schweiz) geboren und aufgewachsen. Ursprünglich lernte er Konditor-Confiseur. Nach einer Ausbildung zum Schauspieler in Köln, spielte er dann an diversen grossen Bühnen Deutschlands, unter anderem am Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Kassel, Schauspiel Köln und Shakespeare-Company Berlin.
Musikproduzent Filmmusiker Label-Besitzer Berlin
Konstantin studierte Eventmanagement an der Fachhochschule Hannover sowie absolvierte erfolgreich den Studiengang Electronic Music Producer an der SAE Hamburg. In den letzten 20 Jahren hat er deutschlandweit in diversen Bands gespielt und gründete schließlich 2013 das elektronische Musikprojekt LUNAKID.
Schauspielerin Choreografin
An der Scuola Teatro Dimitri schließt sie 2012 ihre Schauspielausbildung mit Schwerpunkt physical theatre ab. Im Anschluss tourt sie mit dem BoBok-Theatre durch Europa bis hin nach Russland. Seitdem spielt und tanzt sie in unterschiedlichsten Produktionen hauptsächlich in Italien, Deutschland und der Schweiz.
Produzentin Geschäftsführerin
2003 - 2006, beim Erfolgsfilm «Mein Name ist Eugen», war Häberling für das Kindercasting, die Produktionskoordination und die Medienarbeit verantwortlich. Daraus entstand die Idee für den non-profit Verein filmkids.ch - Filmschule für Kinder und Jugendliche, den Simone Häberling 2007 gründete.
Regisseur Autor Schauspieler
Seit 2007 arbeitet er freischaffend, unter anderem mit dem Kollektiv 400ASA und seiner eigenen Gruppe Grenzgänger-Zürich. Mehr und mehr verlagerte sich sein Schaffensfeld in die Regie, zuerst für’s Theater, dann zunehmend für den Film.
Regisseur Autor
2008 absolvierte Daniel an der ZHdK den Master of Arts in Film und präsentierte seinen Abschlussfilm „Endsieg - Everything Changes in One Shot“ am Filmfestival in Locarno. Mit diesem Kurzfilm und der Webserie „Nerd Perfect“ gewann Daniel diverse Festivalpreise.
Schauspielerin
Nach ihrem ersten Kinofilm "Achtung, fertig, WK" (2012) moderierte sie die TV-Sendung, “Freakish” bei Joiz, die sie nach einem Jahr verliess, um sich auf ihre zweite Kinorolle "Das Missenmassaker" von Michael Steiner (2013) zu konzentrieren.
FILMERIN VIDEOKÜNSTLERIN TRICKFILM-WORKSHOPS
Seit über 10 Jahren leitet sie Trickfilm-Workshops für Kinder und Jugendliche. Sie schätzt dieses Medium, weil es den Kids die Möglichkeit gibt, mit einfachen Mitteln eigene Welten zu kreieren und in kurzen Geschichten ihre persönliche Sichtweise auf das Leben zu erzählen: mit Humor, Poesie, Fantasie und voller Überraschungen.
Regisseurin Autorin
Nach einem Praktikum auf dem Tatort Set in Luzern fängt sie 2010 ihr Masterstudium im Bereich Regie und Drehbuch an der Zürcher Hochschule der Künste an und schliesst diesen 2012 ab. Ihr Debütfilm wird 2004 Wenn der Schleier fällt. Es folgten 2007 Der süsse kalte Hauch und 2009 Es ist normal, verschieden zu sein. 2010 erschien der Kurzfilm Taub und 2012 Parvaneh. Ihr Master-Abschlussfilm „Parvaneh“ wird an vielen international Festivals gezeigt und gewinnt Preise, unter anderem den Student Academy Award, den First Steps Award und wird auch für den Oscar nominiert.
Regisseur Autor Produzent
Mit 23 Jahren zog er nach Amsterdam, studierte an der Filmkademie Regie, wurde Holländer, Vater und Schweiz-Beobachter aus der Ferne. 1998 schloss der Doppelbürger sein Studium mit dem prämierten Film «Off Beat» ab. Nach diversen Arbeiten für die Film- und TV Industrie in Holland, baute er ab 2007 in der Schweiz, zusammen mit Partnerin Simone Häberling, Filmkids.ch – die Filmschule für Kinder und Jugenliche, auf und produzierte für diese 2016, den Jugendspielfilm «The Real Thing».
Schauspielerin Clown Schauspiel Coach
Sie spielt seitdem in verschiedenen Theatertruppen im In und Ausland und leitet Theater- und Bewegungskurse. Ihre erste coaching Erfahrung mit Kindern im Film macht sie 2014 an der Seite vom Regisseur Xavier Koller im Film "Schellenursli".
Video Editor Cutter
Thomas Enz wurde 1974 in Zürich geboren und lebt noch immer da. Nach einer Ausbildung zum Schrift- und Reklamemaler, arbeitete er eine Zeit als Grafiker und bei Trickfilmer Basil Vogt. 1997 stieg er ins TV Business ein. Seit über 20 Jahren arbeitet er als Video Editor für Tele24, TeleZüri, TeleBärn und das Schweizer Fernsehen. Daneben produzierte er diverse Kurzfilme, bei denen er auch Regie führte. Zudem arbeitet er als Kameramann, Regieassistenz und Cutter für Spielfilme. Thomas kennt sich mit allen Schnittprogrammen wie Avid Media Composer, Final Cut Pro und Premiere Pro bestens aus.
Cinematographer Fotografin Künstlerin
Christine Munz arbeitet in allen filmischen Medien und Formaten. Sie unterrichtet Kamera an der HSLU. In 2009 gewann sie den VAThalberg Preis für beste Kamera.
Regisseur Filmbildung Deutschland
Sein Studium im Fach Regie an der ZhdK schloss er 2004 mit dem einfühlsamen Spielfilm Wackelkontakt ab, der weltweit auf zahlreichen Festivals gezeigt wurde und international renommierte Preise gewann. 2005 erhielt Ralph Etter ein Stipendium der Jungen Akademie der Künste und zog von Zürich nach Berlin. Ein Jahr später ging er mit dem Yvonne Lang-Chardonnens Stipendium nach Kopenhagen, um dort sein Drehbuchhandwerk zu vertiefen. 2009 verwirklichte er seinen ersten Kinospielfilm Cargo, bei dem er kurzfristig die Co-Regie übernahm.
Schauspielerin Schauspielcoach
Tizia Florence studierte mit 16 Jahren Schauspiel an der European Film Actor School in Zürich, die sie 2012 absolvierte. Nach einigen Produktionen als Schauspielerin wechselte sie hinter die Kamera und ist seither in den Bereichen Drehbuch, Regie und Produktion tätig.
Regisseur Autor
2008 absolvierte Daniel an der ZHdK den Master of Arts in Film und präsentierte seinen Abschlussfilm „Endsieg - Everything Changes in One Shot“ am Filmfestival in Locarno. Mit diesem Kurzfilm und der Webserie „Nerd Perfect“ gewann Daniel diverse Festivalpreise.
Schauspieler
Auf der Bühne hat er Klassiker von Goethe, Schiller und Shakespeare gespielt, aber auch zeitgenössische Stücke sowie Kinder- und Jugendtheater. Seit 2005 wohnhaft in der Schweiz, spielt er jetzt vorwiegend Improvisationstheater mit dem renommierten Ensemble „Improphil“ aus Luzern, mit dem er bereits Theatersportmeister der Schweiz geworden ist.
Regisseurin Autorin
Nach einem Praktikum auf dem Tatort Set in Luzern fängt sie 2010 ihr Masterstudium im Bereich Regie und Drehbuch an der Zürcher Hochschule der Künste an und schliesst diesen 2012 ab. Ihr Debütfilm wird 2004 Wenn der Schleier fällt. Es folgten 2007 Der süsse kalte Hauch und 2009 Es ist normal, verschieden zu sein. 2010 erschien der Kurzfilm Taub und 2012 Parvaneh. Ihr Master-Abschlussfilm „Parvaneh“ wird an vielen international Festivals gezeigt und gewinnt Preise, unter anderem den Student Academy Award, den First Steps Award und wird auch für den Oscar nominiert.
Theater und Film Regisseurin
Im Januar 2001 begann Ott ihr Studium an der UNITEC School of Performing and Screen Arts in Directing & Writing for Film and Theatre mit einer Ausnahmebewilligung (da sie das Mindestalter von 21 Jahren für die Aufnahme noch nicht erreicht hatte.)
Cinematographer Fotografin Künstlerin
Christine Munz arbeitet in allen filmischen Medien und Formaten. Sie unterrichtet Kamera an der HSLU. In 2009 gewann sie den VAThalberg Preis für beste Kamera.
Drehbuch Autor
Sein erster grosser Kinoerfolg, die Militärkomödie „Achtung, Fertig, Charlie“, schlug 2003 mit über einer halben Million Eintritten alle Schweizer Kinokassenrekorde. Im Jahr darauf folgten der Polizeifilm „Strähl“ sowie das Zürcher Goldküsten Drama „Snow White“, beides grosse Arthousehits. 2005 war ein weiteres Erfolgsjahr für Michael Sauter: Nicht nur schlug der Kinderfilm „Mein Name ist Eugen“ sogar den Erfolg von „Achtung, Fertig, Charlie“, in seinem Kielwasser entstanden auch die legendären Filmkids, deren Sommerlager Michael Sauter mehrmals mitleiten durfte.
Schauspielerin Schauspielcoach
Tizia Florence studierte mit 16 Jahren Schauspiel an der European Film Actor School in Zürich, die sie 2012 absolvierte. Nach einigen Produktionen als Schauspielerin wechselte sie hinter die Kamera und ist seither in den Bereichen Drehbuch, Regie und Produktion tätig.
Regisseur Autor
2008 absolvierte Daniel an der ZHdK den Master of Arts in Film und präsentierte seinen Abschlussfilm „Endsieg - Everything Changes in One Shot“ am Filmfestival in Locarno. Mit diesem Kurzfilm und der Webserie „Nerd Perfect“ gewann Daniel diverse Festivalpreise.
Regisseur Autor Schauspieler
Seit 2007 arbeitet er freischaffend, unter anderem mit dem Kollektiv 400ASA und seiner eigenen Gruppe Grenzgänger-Zürich. Mehr und mehr verlagerte sich sein Schaffensfeld in die Regie, zuerst für’s Theater, dann zunehmend für den Film.
Regisseurin Autorin
Nach einem Praktikum auf dem Tatort Set in Luzern fängt sie 2010 ihr Masterstudium im Bereich Regie und Drehbuch an der Zürcher Hochschule der Künste an und schliesst diesen 2012 ab. Ihr Debütfilm wird 2004 Wenn der Schleier fällt. Es folgten 2007 Der süsse kalte Hauch und 2009 Es ist normal, verschieden zu sein. 2010 erschien der Kurzfilm Taub und 2012 Parvaneh. Ihr Master-Abschlussfilm „Parvaneh“ wird an vielen international Festivals gezeigt und gewinnt Preise, unter anderem den Student Academy Award, den First Steps Award und wird auch für den Oscar nominiert.
Video Editor Cutter
Thomas Enz wurde 1974 in Zürich geboren und lebt noch immer da. Nach einer Ausbildung zum Schrift- und Reklamemaler, arbeitete er eine Zeit als Grafiker und bei Trickfilmer Basil Vogt. 1997 stieg er ins TV Business ein. Seit über 20 Jahren arbeitet er als Video Editor für Tele24, TeleZüri, TeleBärn und das Schweizer Fernsehen. Daneben produzierte er diverse Kurzfilme, bei denen er auch Regie führte. Zudem arbeitet er als Kameramann, Regieassistenz und Cutter für Spielfilme. Thomas kennt sich mit allen Schnittprogrammen wie Avid Media Composer, Final Cut Pro und Premiere Pro bestens aus.
Schauspieler, Mediamatiker, Regisseur
Richard Schmutz ist Schauspieler (HKB 2000) und Mediamatiker EFZ. 2007 hat er die Gruppe CITSAUG in Barcelona gegründet und verschiedene dokumentarische und multimediale Theaterprojekte inszeniert. Die letzte Produktion «COSMOS-1: Eine empathische Begegnung im Nord-Süd-Konflikt» wurde unter anderem zur International Conference of PPA, GSP, SFCP and the Institute of Comparative Ethics at the Free University of Berlin und zum 100-Grad Festival in Berlin eingeladen.
Theater und Film Regisseurin
Im Januar 2001 begann Ott ihr Studium an der UNITEC School of Performing and Screen Arts in Directing & Writing for Film and Theatre mit einer Ausnahmebewilligung (da sie das Mindestalter von 21 Jahren für die Aufnahme noch nicht erreicht hatte.)
Schauspieler Sound Designer Editor
Aidan Neeson kam in Sydney, Australien zur Welt. Seine Mutter war eine Drehbuch Autorin und sein Vater Musiker. Er ist in den USA, New Zealand und London aufgewachsen, und wohnt derzeit in Zürich. Nach seinem Highschool Abschluss bestand er sein Music compositing und Sound Design Bachelor an der United School of Perfoming and Screen Arts in Auckland, New Zealand.
Schauspielerin Schauspielcoach
Tizia Florence studierte mit 16 Jahren Schauspiel an der European Film Actor School in Zürich, die sie 2012 absolvierte. Nach einigen Produktionen als Schauspielerin wechselte sie hinter die Kamera und ist seither in den Bereichen Drehbuch, Regie und Produktion tätig.
Regisseur Autor Schauspieler
Seit 2007 arbeitet er freischaffend, unter anderem mit dem Kollektiv 400ASA und seiner eigenen Gruppe Grenzgänger-Zürich. Mehr und mehr verlagerte sich sein Schaffensfeld in die Regie, zuerst für’s Theater, dann zunehmend für den Film.
Schauspieler, Mediamatiker, Regisseur
Richard Schmutz ist Schauspieler (HKB 2000) und Mediamatiker EFZ. 2007 hat er die Gruppe CITSAUG in Barcelona gegründet und verschiedene dokumentarische und multimediale Theaterprojekte inszeniert. Die letzte Produktion «COSMOS-1: Eine empathische Begegnung im Nord-Süd-Konflikt» wurde unter anderem zur International Conference of PPA, GSP, SFCP and the Institute of Comparative Ethics at the Free University of Berlin und zum 100-Grad Festival in Berlin eingeladen.
Theater und Film Regisseurin
Im Januar 2001 begann Ott ihr Studium an der UNITEC School of Performing and Screen Arts in Directing & Writing for Film and Theatre mit einer Ausnahmebewilligung (da sie das Mindestalter von 21 Jahren für die Aufnahme noch nicht erreicht hatte.)
Schauspielerin Schauspielcoach
Seit 2012 wohnt sie in Berlin und gründet mit Tizia Florence das Collective Gormazing Unicorns. 2018 gewann sie den Schweizer Filmpreis für „Beste Darstellung in einer Nebenrolle“ für „Mario“ von Marcel Gisler. Seit 2016 geben Jessy und Tizia regelmässig Schauspielworkshops für Filmkids.ch.
Cinematographer Fotografin Künstlerin
Christine Munz arbeitet in allen filmischen Medien und Formaten. Sie unterrichtet Kamera an der HSLU. In 2009 gewann sie den VAThalberg Preis für beste Kamera.
Schauspieler Schauspiel-Coach
Seit 2006 leitet er den Bereich Schauspiel für Filmkids und die SWISS FILM SCHOOL. Christof unterrichtet in Zürich und Luzern.
Schauspieler Regisseur Schauspielcoach
Seine internationale Arbeit als Schauspieler führte ihn an diverse grosse Stadt- und Staatstheater in Deutschland, der Schweiz und u.a. bis in die V.A.Emirate und Litauen.
Produzentin Geschäftsführerin
2003 - 2006, beim Erfolgsfilm «Mein Name ist Eugen», war Häberling für das Kindercasting, die Produktionskoordination und die Medienarbeit verantwortlich. Daraus entstand die Idee für den non-profit Verein filmkids.ch - Filmschule für Kinder und Jugendliche, den Simone Häberling 2007 gründete.
Musikproduzent Filmmusiker Label-Besitzer Berlin
Konstantin studierte Eventmanagement an der Fachhochschule Hannover sowie absolvierte erfolgreich den Studiengang Electronic Music Producer an der SAE Hamburg. In den letzten 20 Jahren hat er deutschlandweit in diversen Bands gespielt und gründete schließlich 2013 das elektronische Musikprojekt LUNAKID.
Musiker Filmmusiker Tonkünstler
2005 Gründung der eigenen Firma Halbbild Halbton in Zürich. Produktion von Dokumentationen und Dokumentarfilmen mit Schwerpunkt Sounddesign und Musik. Eigene Film- und Kunstprojekte u.a. „Die Aeronauten 16:9“ (Doku 60 min) und Kunst und Bau Tramdepot Oerlikon. Seit 2013 Bühnenmusiker für verschiedene Produktionen am Schauspielhaus Zürich
Schauspieler, Mediamatiker, Regisseur
Richard Schmutz ist Schauspieler (HKB 2000) und Mediamatiker EFZ. 2007 hat er die Gruppe CITSAUG in Barcelona gegründet und verschiedene dokumentarische und multimediale Theaterprojekte inszeniert. Die letzte Produktion «COSMOS-1: Eine empathische Begegnung im Nord-Süd-Konflikt» wurde unter anderem zur International Conference of PPA, GSP, SFCP and the Institute of Comparative Ethics at the Free University of Berlin und zum 100-Grad Festival in Berlin eingeladen.
Fotograf Pädagoge
Momir wurde 1975 in Belgrad geboren. An der dortigen Universität hat er Pädagogik studiert. Seit 2005 befasst er sich mit Fotografie. Von Beginn an waren Menschen das häufigste Motiv seiner Fotografien: Mit Portraits, Street und Aktfotografie beschäftigte er sich am häufigsten und hat am meisten Erfahrung.
Cinematographer Fotografin Künstlerin
Christine Munz arbeitet in allen filmischen Medien und Formaten. Sie unterrichtet Kamera an der HSLU. In 2009 gewann sie den VAThalberg Preis für beste Kamera.
FILMERIN VIDEOKÜNSTLERIN TRICKFILM-WORKSHOPS
Seit über 10 Jahren leitet sie Trickfilm-Workshops für Kinder und Jugendliche. Sie schätzt dieses Medium, weil es den Kids die Möglichkeit gibt, mit einfachen Mitteln eigene Welten zu kreieren und in kurzen Geschichten ihre persönliche Sichtweise auf das Leben zu erzählen: mit Humor, Poesie, Fantasie und voller Überraschungen.
Regisseurin Autorin
Nach einem Praktikum auf dem Tatort Set in Luzern fängt sie 2010 ihr Masterstudium im Bereich Regie und Drehbuch an der Zürcher Hochschule der Künste an und schliesst diesen 2012 ab. Ihr Debütfilm wird 2004 Wenn der Schleier fällt. Es folgten 2007 Der süsse kalte Hauch und 2009 Es ist normal, verschieden zu sein. 2010 erschien der Kurzfilm Taub und 2012 Parvaneh. Ihr Master-Abschlussfilm „Parvaneh“ wird an vielen international Festivals gezeigt und gewinnt Preise, unter anderem den Student Academy Award, den First Steps Award und wird auch für den Oscar nominiert.
Schauspielerin Musical Darstellerin
Singend, theaterspielend, tanzend und zirkusturnend ist Anja in Zürich aufgewachsen. Nach 15 Jahren beim Kinder- und Jugendtheater Rosmarie Metzenthin absolvierte sie die Schauspiel- und Musicalausbildung am HB Studio in New York.
Produzentin Geschäftsführerin
2003 - 2006, beim Erfolgsfilm «Mein Name ist Eugen», war Häberling für das Kindercasting, die Produktionskoordination und die Medienarbeit verantwortlich. Daraus entstand die Idee für den non-profit Verein filmkids.ch - Filmschule für Kinder und Jugendliche, den Simone Häberling 2007 gründete.
Regisseurin Autorin
Nach einem Praktikum auf dem Tatort Set in Luzern fängt sie 2010 ihr Masterstudium im Bereich Regie und Drehbuch an der Zürcher Hochschule der Künste an und schliesst diesen 2012 ab. Ihr Debütfilm wird 2004 Wenn der Schleier fällt. Es folgten 2007 Der süsse kalte Hauch und 2009 Es ist normal, verschieden zu sein. 2010 erschien der Kurzfilm Taub und 2012 Parvaneh. Ihr Master-Abschlussfilm „Parvaneh“ wird an vielen international Festivals gezeigt und gewinnt Preise, unter anderem den Student Academy Award, den First Steps Award und wird auch für den Oscar nominiert.
Regisseur Autor Produzent
Mit 23 Jahren zog er nach Amsterdam, studierte an der Filmkademie Regie, wurde Holländer, Vater und Schweiz-Beobachter aus der Ferne. 1998 schloss der Doppelbürger sein Studium mit dem prämierten Film «Off Beat» ab. Nach diversen Arbeiten für die Film- und TV Industrie in Holland, baute er ab 2007 in der Schweiz, zusammen mit Partnerin Simone Häberling, Filmkids.ch – die Filmschule für Kinder und Jugenliche, auf und produzierte für diese 2016, den Jugendspielfilm «The Real Thing».
Theater und Film Regisseurin
Im Januar 2001 begann Ott ihr Studium an der UNITEC School of Performing and Screen Arts in Directing & Writing for Film and Theatre mit einer Ausnahmebewilligung (da sie das Mindestalter von 21 Jahren für die Aufnahme noch nicht erreicht hatte.)
Regisseur Autor Produzent
Mit 23 Jahren zog er nach Amsterdam, studierte an der Filmkademie Regie, wurde Holländer, Vater und Schweiz-Beobachter aus der Ferne. 1998 schloss der Doppelbürger sein Studium mit dem prämierten Film «Off Beat» ab. Nach diversen Arbeiten für die Film- und TV Industrie in Holland, baute er ab 2007 in der Schweiz, zusammen mit Partnerin Simone Häberling, Filmkids.ch – die Filmschule für Kinder und Jugenliche, auf und produzierte für diese 2016, den Jugendspielfilm «The Real Thing».
FILMERIN VIDEOKÜNSTLERIN TRICKFILM-WORKSHOPS
Seit über 10 Jahren leitet sie Trickfilm-Workshops für Kinder und Jugendliche. Sie schätzt dieses Medium, weil es den Kids die Möglichkeit gibt, mit einfachen Mitteln eigene Welten zu kreieren und in kurzen Geschichten ihre persönliche Sichtweise auf das Leben zu erzählen: mit Humor, Poesie, Fantasie und voller Überraschungen.
Schauspielerin Schauspielcoach
Tizia Florence studierte mit 16 Jahren Schauspiel an der European Film Actor School in Zürich, die sie 2012 absolvierte. Nach einigen Produktionen als Schauspielerin wechselte sie hinter die Kamera und ist seither in den Bereichen Drehbuch, Regie und Produktion tätig.
Schauspieler Sprecher Schneesportlehrer
Christian Sprecher ist in Arosa (Schweiz) geboren und aufgewachsen. Ursprünglich lernte er Konditor-Confiseur. Nach einer Ausbildung zum Schauspieler in Köln, spielte er dann an diversen grossen Bühnen Deutschlands, unter anderem am Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Kassel, Schauspiel Köln und Shakespeare-Company Berlin.
Regisseur Autor
2008 absolvierte Daniel an der ZHdK den Master of Arts in Film und präsentierte seinen Abschlussfilm „Endsieg - Everything Changes in One Shot“ am Filmfestival in Locarno. Mit diesem Kurzfilm und der Webserie „Nerd Perfect“ gewann Daniel diverse Festivalpreise.
Regisseur Autor Schauspieler
Seit 2007 arbeitet er freischaffend, unter anderem mit dem Kollektiv 400ASA und seiner eigenen Gruppe Grenzgänger-Zürich. Mehr und mehr verlagerte sich sein Schaffensfeld in die Regie, zuerst für’s Theater, dann zunehmend für den Film.
Produzentin Geschäftsführerin
2003 - 2006, beim Erfolgsfilm «Mein Name ist Eugen», war Häberling für das Kindercasting, die Produktionskoordination und die Medienarbeit verantwortlich. Daraus entstand die Idee für den non-profit Verein filmkids.ch - Filmschule für Kinder und Jugendliche, den Simone Häberling 2007 gründete.
Regisseurin Autorin
Nach einem Praktikum auf dem Tatort Set in Luzern fängt sie 2010 ihr Masterstudium im Bereich Regie und Drehbuch an der Zürcher Hochschule der Künste an und schliesst diesen 2012 ab. Ihr Debütfilm wird 2004 Wenn der Schleier fällt. Es folgten 2007 Der süsse kalte Hauch und 2009 Es ist normal, verschieden zu sein. 2010 erschien der Kurzfilm Taub und 2012 Parvaneh. Ihr Master-Abschlussfilm „Parvaneh“ wird an vielen international Festivals gezeigt und gewinnt Preise, unter anderem den Student Academy Award, den First Steps Award und wird auch für den Oscar nominiert.
Regisseur Autor Produzent
Mit 23 Jahren zog er nach Amsterdam, studierte an der Filmkademie Regie, wurde Holländer, Vater und Schweiz-Beobachter aus der Ferne. 1998 schloss der Doppelbürger sein Studium mit dem prämierten Film «Off Beat» ab. Nach diversen Arbeiten für die Film- und TV Industrie in Holland, baute er ab 2007 in der Schweiz, zusammen mit Partnerin Simone Häberling, Filmkids.ch – die Filmschule für Kinder und Jugenliche, auf und produzierte für diese 2016, den Jugendspielfilm «The Real Thing».
Schauspielerin
Nach ihrem ersten Kinofilm "Achtung, fertig, WK" (2012) moderierte sie die TV-Sendung, “Freakish” bei Joiz, die sie nach einem Jahr verliess, um sich auf ihre zweite Kinorolle "Das Missenmassaker" von Michael Steiner (2013) zu konzentrieren.
Schauspieler, Mediamatiker, Regisseur
Richard Schmutz ist Schauspieler (HKB 2000) und Mediamatiker EFZ. 2007 hat er die Gruppe CITSAUG in Barcelona gegründet und verschiedene dokumentarische und multimediale Theaterprojekte inszeniert. Die letzte Produktion «COSMOS-1: Eine empathische Begegnung im Nord-Süd-Konflikt» wurde unter anderem zur International Conference of PPA, GSP, SFCP and the Institute of Comparative Ethics at the Free University of Berlin und zum 100-Grad Festival in Berlin eingeladen.
Theater und Film Regisseurin
Im Januar 2001 begann Ott ihr Studium an der UNITEC School of Performing and Screen Arts in Directing & Writing for Film and Theatre mit einer Ausnahmebewilligung (da sie das Mindestalter von 21 Jahren für die Aufnahme noch nicht erreicht hatte.)
Dokumentarfilmerin Video-Künstlerin
Sie studiert Medienmanagement in St. Pölten und Audiovisuelle Kommunikation in Barcelona. Später arbeitet sie als Produktionsassistentin bei der Condor Films und als Castingmitarbeiterin bei Corinna Glaus Casting in Zürich.
Schauspielerin Autorin
Wir sind zB gestartet mit unserem Dokfilm „Who’s afraid of Alice Miller?“ in den Schweizer Kinos, wo ich als CO Autorin tätig war und am Set die Regie Assistenz übernommen habe. Aber vor allem bin ich Schauspielerin. Und ich liebe es, neben dem Spielen, meine Liebe zum Beruf weiterzugeben.
Schauspielerin
Regula Imboden in Sion geboren und im Wallis aufgewachsen absolvierte ihre Schauspiel-ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Bern (heute HKB Hochschule der Künste Bern). Sie war u.a. in den Kino- und Fernsehproduktionen Herr Luchsinger und die Götter (AT) von Markus Köbeli, Youth Topia von Dennis Stormer und Marisa Meier, Lasst die Alten sterben von Juri Steinhart, Gefährlicher Sommer von Daniel von Aarburg, Dead Fucking Last von Walter Feistle und Tempo Girl von Dominik Locher zu sehen.
Schauspielerin Schauspielcoach
Tizia Florence studierte mit 16 Jahren Schauspiel an der European Film Actor School in Zürich, die sie 2012 absolvierte. Nach einigen Produktionen als Schauspielerin wechselte sie hinter die Kamera und ist seither in den Bereichen Drehbuch, Regie und Produktion tätig.
Schauspielerin Schauspiel-Coach
Die 1987 in München geborene Anna-Maria Hadorn absolvierte ihre Schauspielausbildung in Berlin und arbeitet seitdem als freischaffende Schauspielerin.
Schauspieler Sprecher Schneesportlehrer
Christian Sprecher ist in Arosa (Schweiz) geboren und aufgewachsen. Ursprünglich lernte er Konditor-Confiseur. Nach einer Ausbildung zum Schauspieler in Köln, spielte er dann an diversen grossen Bühnen Deutschlands, unter anderem am Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Kassel, Schauspiel Köln und Shakespeare-Company Berlin.
Regisseur Autor Schauspieler
Seit 2007 arbeitet er freischaffend, unter anderem mit dem Kollektiv 400ASA und seiner eigenen Gruppe Grenzgänger-Zürich. Mehr und mehr verlagerte sich sein Schaffensfeld in die Regie, zuerst für’s Theater, dann zunehmend für den Film.
Schauspielerin Choreografin
An der Scuola Teatro Dimitri schließt sie 2012 ihre Schauspielausbildung mit Schwerpunkt physical theatre ab. Im Anschluss tourt sie mit dem BoBok-Theatre durch Europa bis hin nach Russland. Seitdem spielt und tanzt sie in unterschiedlichsten Produktionen hauptsächlich in Italien, Deutschland und der Schweiz.
Schauspieler
Auf der Bühne hat er Klassiker von Goethe, Schiller und Shakespeare gespielt, aber auch zeitgenössische Stücke sowie Kinder- und Jugendtheater. Seit 2005 wohnhaft in der Schweiz, spielt er jetzt vorwiegend Improvisationstheater mit dem renommierten Ensemble „Improphil“ aus Luzern, mit dem er bereits Theatersportmeister der Schweiz geworden ist.
Schauspieler
Steve Devonas ist ein Schweizer Schauspieler. Seine Ausbildung hat er 2010 an der European Film Actor School in Zürich abgeschlossen. 3 Staffeln lang spielte er die Rolle des Beni Keller in der SRF Serie Best Friends.
Schauspielerin
Nach ihrem ersten Kinofilm "Achtung, fertig, WK" (2012) moderierte sie die TV-Sendung, “Freakish” bei Joiz, die sie nach einem Jahr verliess, um sich auf ihre zweite Kinorolle "Das Missenmassaker" von Michael Steiner (2013) zu konzentrieren.
Schauspieler, Mediamatiker, Regisseur
Richard Schmutz ist Schauspieler (HKB 2000) und Mediamatiker EFZ. 2007 hat er die Gruppe CITSAUG in Barcelona gegründet und verschiedene dokumentarische und multimediale Theaterprojekte inszeniert. Die letzte Produktion «COSMOS-1: Eine empathische Begegnung im Nord-Süd-Konflikt» wurde unter anderem zur International Conference of PPA, GSP, SFCP and the Institute of Comparative Ethics at the Free University of Berlin und zum 100-Grad Festival in Berlin eingeladen.
Schauspielerin Schauspielcoach
Seit 2012 wohnt sie in Berlin und gründet mit Tizia Florence das Collective Gormazing Unicorns. 2018 gewann sie den Schweizer Filmpreis für „Beste Darstellung in einer Nebenrolle“ für „Mario“ von Marcel Gisler. Seit 2016 geben Jessy und Tizia regelmässig Schauspielworkshops für Filmkids.ch.
Schauspielerin Autorin
Wir sind zB gestartet mit unserem Dokfilm „Who’s afraid of Alice Miller?“ in den Schweizer Kinos, wo ich als CO Autorin tätig war und am Set die Regie Assistenz übernommen habe. Aber vor allem bin ich Schauspielerin. Und ich liebe es, neben dem Spielen, meine Liebe zum Beruf weiterzugeben.
Schauspielerin
Regula Imboden in Sion geboren und im Wallis aufgewachsen absolvierte ihre Schauspiel-ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Bern (heute HKB Hochschule der Künste Bern). Sie war u.a. in den Kino- und Fernsehproduktionen Herr Luchsinger und die Götter (AT) von Markus Köbeli, Youth Topia von Dennis Stormer und Marisa Meier, Lasst die Alten sterben von Juri Steinhart, Gefährlicher Sommer von Daniel von Aarburg, Dead Fucking Last von Walter Feistle und Tempo Girl von Dominik Locher zu sehen.
Schauspieler Sprecher Schneesportlehrer
Christian Sprecher ist in Arosa (Schweiz) geboren und aufgewachsen. Ursprünglich lernte er Konditor-Confiseur. Nach einer Ausbildung zum Schauspieler in Köln, spielte er dann an diversen grossen Bühnen Deutschlands, unter anderem am Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Kassel, Schauspiel Köln und Shakespeare-Company Berlin.
Schauspielerin Schauspiel-Coach
Die 1987 in München geborene Anna-Maria Hadorn absolvierte ihre Schauspielausbildung in Berlin und arbeitet seitdem als freischaffende Schauspielerin.
Regisseur Autor Schauspieler
Seit 2007 arbeitet er freischaffend, unter anderem mit dem Kollektiv 400ASA und seiner eigenen Gruppe Grenzgänger-Zürich. Mehr und mehr verlagerte sich sein Schaffensfeld in die Regie, zuerst für’s Theater, dann zunehmend für den Film.
Schauspieler
Auf der Bühne hat er Klassiker von Goethe, Schiller und Shakespeare gespielt, aber auch zeitgenössische Stücke sowie Kinder- und Jugendtheater. Seit 2005 wohnhaft in der Schweiz, spielt er jetzt vorwiegend Improvisationstheater mit dem renommierten Ensemble „Improphil“ aus Luzern, mit dem er bereits Theatersportmeister der Schweiz geworden ist.
Schauspieler
Steve Devonas ist ein Schweizer Schauspieler. Seine Ausbildung hat er 2010 an der European Film Actor School in Zürich abgeschlossen. 3 Staffeln lang spielte er die Rolle des Beni Keller in der SRF Serie Best Friends.
Schauspielerin
Nach ihrem ersten Kinofilm "Achtung, fertig, WK" (2012) moderierte sie die TV-Sendung, “Freakish” bei Joiz, die sie nach einem Jahr verliess, um sich auf ihre zweite Kinorolle "Das Missenmassaker" von Michael Steiner (2013) zu konzentrieren.
Schauspieler, Mediamatiker, Regisseur
Richard Schmutz ist Schauspieler (HKB 2000) und Mediamatiker EFZ. 2007 hat er die Gruppe CITSAUG in Barcelona gegründet und verschiedene dokumentarische und multimediale Theaterprojekte inszeniert. Die letzte Produktion «COSMOS-1: Eine empathische Begegnung im Nord-Süd-Konflikt» wurde unter anderem zur International Conference of PPA, GSP, SFCP and the Institute of Comparative Ethics at the Free University of Berlin und zum 100-Grad Festival in Berlin eingeladen.
Schauspielerin Schauspielcoach
Seit 2012 wohnt sie in Berlin und gründet mit Tizia Florence das Collective Gormazing Unicorns. 2018 gewann sie den Schweizer Filmpreis für „Beste Darstellung in einer Nebenrolle“ für „Mario“ von Marcel Gisler. Seit 2016 geben Jessy und Tizia regelmässig Schauspielworkshops für Filmkids.ch.
Dokumentarfilmerin Video-Künstlerin
Sie studiert Medienmanagement in St. Pölten und Audiovisuelle Kommunikation in Barcelona. Später arbeitet sie als Produktionsassistentin bei der Condor Films und als Castingmitarbeiterin bei Corinna Glaus Casting in Zürich.
Schauspielerin Schauspielcoach
Alexa Benkert ist eine Schweizer Schauspielerin mit afrikanischen, indischen und deutschen Wurzeln.
Musiker Filmmusiker Tonkünstler
2005 Gründung der eigenen Firma Halbbild Halbton in Zürich. Produktion von Dokumentationen und Dokumentarfilmen mit Schwerpunkt Sounddesign und Musik. Eigene Film- und Kunstprojekte u.a. „Die Aeronauten 16:9“ (Doku 60 min) und Kunst und Bau Tramdepot Oerlikon. Seit 2013 Bühnenmusiker für verschiedene Produktionen am Schauspielhaus Zürich
Schauspieler Sound Designer Editor
Aidan Neeson kam in Sydney, Australien zur Welt. Seine Mutter war eine Drehbuch Autorin und sein Vater Musiker. Er ist in den USA, New Zealand und London aufgewachsen, und wohnt derzeit in Zürich. Nach seinem Highschool Abschluss bestand er sein Music compositing und Sound Design Bachelor an der United School of Perfoming and Screen Arts in Auckland, New Zealand.
Stunt Performer
Roland Siegenthaler begann 2015 seine Ausbildung zum Stunt Performer bei Stucki Action/Swissstunt. 2017 schloss er seine Ausbildung bei Actionconcept in Köln ab.
Schauspielerin Choreografin
An der Scuola Teatro Dimitri schließt sie 2012 ihre Schauspielausbildung mit Schwerpunkt physical theatre ab. Im Anschluss tourt sie mit dem BoBok-Theatre durch Europa bis hin nach Russland. Seitdem spielt und tanzt sie in unterschiedlichsten Produktionen hauptsächlich in Italien, Deutschland und der Schweiz.
FILMERIN VIDEOKÜNSTLERIN TRICKFILM-WORKSHOPS
Seit über 10 Jahren leitet sie Trickfilm-Workshops für Kinder und Jugendliche. Sie schätzt dieses Medium, weil es den Kids die Möglichkeit gibt, mit einfachen Mitteln eigene Welten zu kreieren und in kurzen Geschichten ihre persönliche Sichtweise auf das Leben zu erzählen: mit Humor, Poesie, Fantasie und voller Überraschungen.
Schauspieler Sprecher Schneesportlehrer
Christian Sprecher ist in Arosa (Schweiz) geboren und aufgewachsen. Ursprünglich lernte er Konditor-Confiseur. Nach einer Ausbildung zum Schauspieler in Köln, spielte er dann an diversen grossen Bühnen Deutschlands, unter anderem am Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Kassel, Schauspiel Köln und Shakespeare-Company Berlin.
Schauspieler
Auf der Bühne hat er Klassiker von Goethe, Schiller und Shakespeare gespielt, aber auch zeitgenössische Stücke sowie Kinder- und Jugendtheater. Seit 2005 wohnhaft in der Schweiz, spielt er jetzt vorwiegend Improvisationstheater mit dem renommierten Ensemble „Improphil“ aus Luzern, mit dem er bereits Theatersportmeister der Schweiz geworden ist.